Mittwoch, 4. Juni 2014

Mais-Fritters, anstrengender aber erfolgreicher Lauf und die Challenge

Eigentlich wollte ich den Post schon gestern schreiben, bin aber nicht dazu gekommen.



Deswegen passt das Bild auch nicht ganz, denn heute haben wir bereits den 14. Tag der ABS Challenge und gestern war ein guter Tag :) 

07:00 angefangen zu arbeiten - bis 12:00 dann 30min. Shred, danach 45min. Yoga - von 14:00 bis 20:30 arbeiten - und dann Tag 13 der ABS Challenge und ich hab alles auf einmal geschafft. Sogar Plank hab ich geschafft :)) Wahnsinn!

Dann war ich am Montag laufen, ich fühlte mich von Saskia so motiviert, dass ich mir dachte, ich probier mal wie schnell ich es schaffe. ES WAR DER HORROR!
Ich war 1. zu warm angezogen, 2. bekam ich Seitenstechen, 3. ging mit die Puste aus, 4. taten mir die Füße weh und 5. ICH WAR EINFACH ZU SCHNELL UNTERWEGS. Ich merkte, dass ich noch nicht so weit bin, ABER ich hab's bis zum Ende durchgezogen, obwohl ich dann langsamer machen musste. 

  
 








Ich hab mich eindeutig übernommen aber war interessant zu sehen, was alles in einem steckt: 8min. schneller als meine schnellste auf dieser Strecke :)











Heute zu Mittag bin ich dann einkaufen gewesen und hab mir MAIS-FRITTERS gemacht.
Hier das Originalrezept wer Lust und Laune hat.



Und ich hab mir das Rezept ein wenig abgewandelt:



MAIS FRITTERS



Zutaten

  • 110g Mais aus der Dose
  • 20g Zwiebeln fein gewürfelt
  • etwas Petersilie 
  • 2 Eier
  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Vogerlsalat und Ruccola



Zubereitung

Alles zusammen mischen, eine Pfanne mit etwas Öl beträufeln. Kleine Fritters zu je 1 EL Teig in die Pfanne geben und 2-3min goldbraun braten.
Die Fritters auf Salat anrichten und man kann es wie oben mit Papaya-Salsa oder einer andere Sauce servieren. 



Auf den Fotos hab ich nur 3 Stück angerichtet, heraus kamen aber 8 oder 9 Stück und die hab ich alle gegessen :)


Erdbeeren hab ich mir auch gekauft und einen Teil püriert und eingefroren. 2kg kosteten € 12,- Soooo lecker, 3 Dörfer weiter gibt es ein Ananasdorf (Erdbeerendorf), da wir auch jedes Jahr eine Erdbeerprinzessin gekürt. Und die duften......das ganze Haus riecht nach Erdbeeren :)



Kommentare:

  1. Oh wie schön das ich dich motivieren konnte.. Und aber hallo: 5:50 min auf den Kilometer? Da muss ich ja aufpassen, dass du mir nicht bald wegrennst :P
    Die Mais Fritters sehen suuuuper lecker aus, werde ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Da siehst du, was du alles anrichten kannst :DDDD
      Die 5:50 sind ja max. :)
      Wäre toll mal gemeinsam zu laufen, aber ihr seid ja alle so weit weg! :(

      Löschen
  2. Die Mais Fritters klingen ja mega. Ich hab zwar noch nie was von einem "Fritter" gehört, aber die sehen echt lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D ich auch nicht. Ich hätte Maispuffer dazu gesagt, denn sehen fast so aus wie Kartoffelpuffer.

      Löschen
  3. Dein Essen sieht ja lecker aus, vorallem die Erdbeeren. Du bist so motoviert Sport zu machen und deine Lauf Leistung ist echt beachtlich. xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, von nichts kommt nichts :)
      Wenn man an sich arbeitet merkt man wie man stetig etwas besser wird :) Und das macht unglaublich viel Freude!!!

      Löschen
  4. Das Rezept von den Mais Fritters finde ich auch total klasse! Danke dafür! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte Lara! Heute Abend gibt es Chili con Gambas! Da gibt's dann morgen das Rezept dafür :)

      Löschen
  5. Die Fritters werd ich auch mal probieren, sehen richtig lecker aus :) danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen