Montag, 2. Juni 2014

Der Umgang mit negativen Reaktionen

Hey Leute!

Ich hab hier diesen Text gefunden und fand ihn sehr interessant. Habt ihr schon Erfahrungen mit negativen Reaktionen gemacht?


DER UMGANG MIT NEGATIVEN REAKTIONEN AUF DEM WEG ZUM ERFOLG

Du bist Sportler, erfolgreich und lebst ein engagiertes Leben. Vielleicht hast du eine Erfolgsstory hinter dir, hast dich vom Raucher oder vom 150-Kilo Couchpotatoe zum Bodybuilder oder Fitness-Model entwickelt. Dabei bist du auf deinem Weg vielen Menschen begegnet, auch solchen, denen dein Erfolg ein Dorn im Auge ist. Leute, die es nicht draufhaben und die dich dafür hassen. Wie du mit Neid und Missgunst umgehst, wie du solche negativen Emotionen einschätzen kannst, zeigt dir dieser Beitrag.

Wie entsteht Neid und Missgunst?

Was Menschen nicht kennen, fürchten sie und was sie fürchten, ärgert sie. Bis sich der Ärger in Hass verwandelt. Vielleicht sind es Menschen, die du kennst und die weder über deine Begabung, deinen Ehrgeiz und deine Konsequenz verfügen. Sie hassen dich für deine Erfolge, weil du einmal so warst wie sie und es geschafft hast, dich weiterzuentwickeln, dich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen. Sie dagegen sitzen nach wie vor im Sumpf ihrer geistigen Giftmülldeponie und verbreiten dieses mentale Gift in Form von Lügen. Sie machen dich schlecht und richten dich aus, wo es nur geht. Denke an dein Umfeld und identifiziere die mental Zurückgebliebenen, die boshaften Kleingeister und die Fieslinge. Was ist die beste Strategie, mit solchen Leuten umzugehen?

Denke an deinen Weg und deine Ziele

Du hast dich für den Erfolg entschlossen und weißt, dass dieser Weg beschwerlich ist. Du musst notgedrungen andere am Wegesrand lassen, die dich nur aufhalten. Halte dich daher an deine Freunde, die dich in deinem Tun und deinen großen Plänen unterstützen.

Schätze deine Neider richtig ein

Bedenke, dass deine Feinde im Geiste dich gar nicht kennen. Sie wissen nicht, was es heißt, hart zu trainieren und danach den Endorphin-Flow zu genießen. Sie haben nie gelernt, diszipliniert und konsequent auf ein Ziel hin zu arbeiten. Wenn du das bedenkst, hast du die negativen Wirkungen dieser Leute bereits gebannt.

Bleibe dir treu

Dein Sport motiviert dich und ist wichtiger Teil deines Lebens geworden. Denk daran, dass es nur leere Worte sind, die zwar verletzend sein können, die dir aber im Grund nicht schaden können. Hast du tatsächlich Menschen in deinem Umfeld, die dich herunterziehen wollen, trenne dich von ihnen. Selbst wenn es Freunde von früher sind, von denen du dich trennen musst. Denn denke daran, wer immer schlecht von dir denkt, kann nicht dein Freund sein. Solche Leute helfen dir weder bei krisenhaften Phasen, die du als Sportler immer mal durchlaufen wirst, noch sind sie dir sonst von irgend einem Nutzen. Weder sorgen sie für dein Wohlergehen, noch zahlen sei deine Rechnungen oder reissen neue Sponsoren auf.

Umgib dich mit positiven Menschen

Wer sich mit negativen Menschen umgibt, kann tief fallen. Love it, change it or leave it, dieser Spruch gilt auch für dich als Sportler. Menschen mit einer Giftmülldeponie im Hirn und im Herzen wirst du niemals ändern, also gib dich nicht mit ihnen ab. Halte dich an Menschen, die du liebst, die dir treu sind und auf die du dich verlassen kannst. Das sind Mentoren, Fürsprecher, Coaches, die dich kennen, mit denen du über deine Ziele und über deine Problem offen reden kannst. Denn gute Freunde sehen in Problemen ein Chance sich zu steigern, sehen in Schwierigkeiten die Möglichkeit, stärker zu werden.

Erfolg führt zu Aufmerksamkeit

Bist du als Sportler erfolgreich, wirst du zu einer Person des öffentlichen Interesses. So werden auch jene über dich sprechen, die du gar nicht kennst. Möglicherweise auf deiner Website oder in sonstigen offen zugänglichen Online-Portalen. Genieße die positiven Reaktionen deines Publikums, aber vergiss die Trolle, sowohl online wie offline.

Fazit - lass dich nicht herunterziehen

Große Ziele können nur Menschen erreichen, die große Herzen haben und in allem das Positive sehen. Mach dir klar, dass nicht jeder Mensch ein großes Herz haben kann. Triffst du auf einen Neider, lass ihn stehen und beachte ihn gar nicht. Denke an das Positive, das in dir steckt und die Ziele, die du erreichen willst.

Kommentare:

  1. Ein wirklich toller Text, weil er einfach richtig wahr ist. Ich bekomme immer ziemlich miese Blicke von einer aus meiner klasse, wenn ich irgendwas zum Thema abnehmen anschneide, weil sie eben auch etwas pummeliger ist und seit 2 Jahren nur am rumprahlen ist, dass sie ja jetzt nur noch trainiert und abnimmt. Bis jetzt hat sie aber immer eher zugenommen. Und genau die gönnt es mir kein bisschen, dass ich mich im letzten Monat sowohl psychisch als auch physisch verändert habe, aber ganz ehrlich? Die kann mich mal :D soll sie dich doof Schaun und hinter meinem Rücken lästern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, lass sie doch reden!
      Ich hatte früher auch so Gedanken, wenn ich Mädchen sah, die ich schöner, schlanker oder attraktiver gefunden habe, dann bauten sich innerlich in mir Hassgefühle auf, obwohl ich diese Person nicht kannte. Aber ich war nur neidisch, neidisch auf ihre Konsequenz, die sie beim Sport oder der Ernährung aufbrachten und ich nicht.
      ABER ich hab es nie jemanden spüren lassen. Jetzt hat sich meine Einstellung total verändert, ich hab großen Respekt und bewundere alle, die sich für eine gesunde Lebensweise entschieden haben und den Versuchungen widerstehen können. :)

      Löschen
  2. Ja, da ist schon viel wahres dran! Beim Sport habe ich zwar noch keine nennenswerten negativen Reaktionen bekommen, aber in anderen Bereichen durchaus. Und darauf lässt sich der Text ja auch übertragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's jetzt auch allgemein zum Thema Abnehmen, schlank sein bezogen. :)

      Löschen
  3. Ein richtig richtig guter Text, bin kurz davor mit den auszudrucken und an die Wand zu hängen!

    Ein "richtiges" Rezept für den Frühstücks-Couscous habe ich nicht, da ich ihn einfach nach Packungsbeilage gemacht habe (Couscous mit der eineinhalbfachen Menge heißem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dabei immer mal wieder umrühren), bei mir 50 g Couscous und 100 ml Wasser, da ich es etwas schleimiger haben wollte, nach Belieben Zimt und Mangostückchen dazu, fertig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super danke, werd ich mir demnächst mal kaufen und nach kochen :) Ich liebe Zimt und Mango!!! :)

      Löschen
  4. Ein sehr toller Beitrag,
    Motivation ist ein sehr wichtiger Faktor, um seine Ziele zu erreichen. Die Ernährung spielt auch eine sehr große Rolle, egal ob man schnell Muskeln aufbauen oder abnehmen will. Disziplin ist das A und O. Fit-clean bereichert uns mit sehr guten Informationen. Die Website www.muskelgainer.de hat einen ähnlichen Beitrag, was Motivation und Fitness angeht. Kann ich sehr empfehlen ;)

    Schöne Grüße
    Dennis

    AntwortenLöschen