Mittwoch, 3. September 2014

1. Hochzeitstag und gesunde Erdbeer-Protein Torte im Test

Heute ist unser 1. Hochzeitstag!








Die Baumwollene :)



Mein Mann und ich müssen heute beide arbeiten, aber am Abend gibt es dann lecker Kartoffel-Kürbis-Curry (Rezept gibt es dann unter "Rezept der Woche") und für meinen Mann hab ich seine Lieblingstorte bestellt. Zu jedem Geburtstag gibt es für meinen Mann eine "Imperial Torte". Das ist die Torte aus dem Hotel Imperial in Wien. Die kann man online bestellen und wird an einem gewünschten Tag geliefert. Sie wird jeden Tag frisch zubereitet und das Rezept ist ein streng gehütetes Geheimnis. Mein Mann liebt diese Torte abgöttisch und jetzt bekommt er auch zu jedem Hochzeitstag eine :)
Und ich habe mir eine gesunde Alternative gebacken - eine Erdbeer-Protein-Torte.



Und hier das Rezept:

Erdbeer-Protein-Torte

Zutaten

für den Teig:

für die Fruchtmasse:

Die Torte hat ca. 788 kcal, wenn ihr sie in 8 Stücke teilt, hat sie pro Stück ca. 98 kcal.


Rezeptzubereitung:

  1. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eigelb mit den restlichen Teig Zutaten mixen.
  4. Das Eiweiß steifschlagen und unter die Masse vorsichtig unterheben. In eine kleine Kuchenform gießen und für ca. 35 Minuten im Ofen auf der vorletzten Schiene backen. (Ab der 30. Minute kontrollieren.)
  5. Wenn der Kuchenboden fertig gebacken ist, diesen vollkommen kalt werden lassen.
  6. Das Wasser erhitzen und die Götterspeise untermischen.
  7. Die Götterspeise zur Seite stellen und kalt werden lassen.
  8. Die Früchte pürieren und untermischen.
  9. Im Kühlschrank leicht andicken lassen, danach über den Boden gießen und am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

oder Alternativ zur Götterspeise:
Das Erdbeermus aufkochen und 2 Päckchen Tortengeele von Dr. Oetker einrühren. Wenn ihr diese Variante wählt, dann müsst ihr es nicht im Kühlschrank andicken lassen, einfach ein paar Minank leicht andicken lassen, danach über den Boden gießen und am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.




Fotos von der Torte und vom Geschenk von meinem Mann gibt es heute Abend, ich reiche die Fotos dann nach :)

So der Nachtrag: Ich hab mir vom Palmers um € 100,- was aussuchen dürfen :), dann hab ich eine schöne weiße Orchidee bekommen und wir machen jetzt im Herbst eine Städtereise nach........wissen wir noch nicht, mal schauen. Und am Samstag gehen wir ins Churrascaria essen. Da werd ich wieder mal schlemmen. :)  EIN GELUNGENER 1. HOCHZEITSTAG!!

Kommentare:

  1. Alles gute zum Hochzeitstag euch beiden! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Lara! :) Wahnsinn, wie schnell 1 Jahr vergeht!

      Löschen
  2. Ich wünsch euch auch alles Gute :)
    Ihr habt ja richtig schöne Bilder gemacht <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Meiky! Die Hochzeit auf Ko Samui war ein wahr gewordener Traum!!!!

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch euch beiden zu eurem ersten Hochzeitstag :) auf noch viele viele weitere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina! JAAAAA auch noch ganz viele!!!!!!!!

      Löschen
  4. Alles Gute zum ersten Hochzeitstag :) Das mit der Torte aus Wien ist auch eine tolle Geschenkidee - ich würde dann für mich selber auch lieber die Erdbeer-Protein-Torte bevorzugen :D Ende diesen Monat habe ich und mein Mann auch unseren ersten Hochzeitstag, schon aufregend sowas :) Wie schnell das erste Jahr rum ist... LG Amysa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Amysa, du sagst es. Kann es selber noch gar nicht glauben, dass wir schon 1 Jahr verheiratet sind! Aber wenn die nächsten Jahre nur annähernd so schön werden wie dieses, dann bin ich der glücklichste Mensch! :)
      Ich wünsche euch hiermit auch schon mal alles gute zum 1. Hochzeitstag! Feiert ihn und genießt es!

      Löschen
  5. Hey Peggy,
    ich hab mich schon gefragt, warum Du so lange nicht schreibst und hatte schon eine Rückfall Deiner Krankheit befürchtet. Aber durch Deinen Kommentar bei Saskia bin ich ja nun einigermaßen im Bilde. Du schreibst, dass Du an drei Tagen vier Kilo zugenommen hast - ernsthaft: das geht doch gar nicht bzw. es ist bestimmt kein Fett! Das würde ja einen Überschuss von 28.000 kcal in der Zeit bedeuten! Das ist also hochwahrscheinlich zum größten Teil Magen- und Darminhalt und Wasser. Ich hab mich schon gefragt, warum Du Dich nach Deiner Heilfastenzeit so über die Abnahme gefreut hast: Das war doch ebenfalls alles Magen- und Darminhalt und Wasser! Und das sammelt Dein Körper jetzt eben wieder an - ja, und zwar wahrscheinlich mit Aufschlag in Form von Fett! Das ist der Grund, warum ich ganz persönlich von diesem Fasten (ich nenne es ja beim in meinen Augen richtigen Namen: HUNGERN, denn Fasten bedeutet nur, auf BESTIMMTE Nahrungsmittel zu verzichten, nicht auf ALLE!) nichts halte. Du kannst Deinem Körper nicht erklären, dass Du das freiwillig machst! Der schaltet während der Zeit auf Notprogramm - das hat ihm die Evolution in Jahrtausenden beigebracht. Und dieses Notprogramm sorgt u.a. dafür, dass die Gene (die wir alle haben, die nur bei einer guten und regelmäßigen Ernährung schlafen) aufgeweckt werden, die da sagen: "Okay, Notzeit, das ist jetzt doof, aber sobald es wieder was gibt, wird gebunkert, damit wir für die nächste Notzeit was haben!" Ist jetzt stark vereinfacht, aber genau so läuft das ab, Stichwort "Epigenetik". Hungern ist für Deinen Körper akuter Stress und macht Dich langfristig zum richtig guten Futterverwerter! Da holt Dein Körper in aller Zukunft auch noch aus ner Paprika die letzte verwertbare Kalorie raus! Je öfter Du das machst, desto schlimmer! Das ist ja einer der Hauptgründe dafür, das Menschen, die oft Crash-Diäten machen (und sorry, dazu zähle ich das sogenannte "Heilfasten" einfach) langfristig immer mehr Schwierigkeiten haben, schlank zu bleiben. Erstens, weil es den Stoffwechsel durcheinanderbringt und zweitens eben aufgrund der Genetik.
    Und was das Thema "Entgiftung" betrifft, das ja häufig als Argument fürs "Heilfasten" genannt wird: HALLO??? Dafür haben wir extra ORGANE! Nieren, Leber, Lunge und - das größte überhaupt: unsere Haut! Und all diese Entgifter brauchen Nährstoffe, um zu funktionieren! Es gibt Studien darüber, die deutlich belegen, dass der Körper während des "Heilfastens" schlechter entgiftet als unter Normalbedingungen!
    Mir tut es nur total leid für Dich, dass Du dadurch nichtmal Dein Ziel erreicht zu haben scheinst, wieder achtsamer zu essen. Das hätte ich mir nämlich gut vorstellen können. Bleib doch einfach bei Metabolic Balance. Das klingt in meinen Augen schlüssig und hat Dich doch schon so weit gebracht! Und vor allem - leichter gesagt als getan - setz Dich nicht so unter Druck! Ich glaub, wenn Du entspannst, kommt der Rest von allein!
    Ich drück Dich und Dir die Daumen und hoffe, Du kommst bald wieder in die Spur und schreibst bald wieder was!
    LG
    Lara
    P.S. Was macht eigentlich bei Dir die wall sit challenge! Ich hab sie ehrlich gesagt abgebrochen, weil ich mir ne richtig schöne Erkältung zugezogen hatte und einfach gar keine Kraft hatte. Mal schauen, vielleicht setze ich sie einfach heute fort und tue so, als hätte ich die letzten Tage was gemacht - aber nein, das wäre ja mogeln und dass ich die heute fälligen 190 Sekunden durchhalten würde, glaub ich grad nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara!
      Ich hab mich nach dem Fasten über die Gewichtsabnahme gefreut, aber nicht weil ich dachte, dass das nur Fett sei, sondern weil durch das Fasten mein Magen und Darm leer war und ich dadurch keinen Blähbauch mehr hatte und der stört mich, auch wenn ich 50kg wiegen würde.
      Ich habe das ja eigentlich gemacht, um vom Zucker wegzukommen und vor allem um den Darm zu reinigen.
      Wenn ich danach langsam immer mehr gegessen hätte, dann hätte das Fasten auch wirklich was gebracht, aber ich habe danach zu wenig gegessen und deswegen so viel Heißhunger bekommen. Es war ein Fehler von mir.
      Aber ich danke dir, Lara, du hast mit allem Recht, der Körper ist auf Sparflamme und FASTEN ist auch nicht zum Abnehmen gedacht, sondern zur Darmsanierung. Wenn man danach schnell wieder zu viel und das Falsche isst, dann hat man mehr oben, weil es der Körper für schlechte Zeiten speichert.
      Ich finde es 1-2x im Jahr nicht schlecht. :)
      Und die Challenges hab ich leider gar nicht angefangen, da ich jeden Tag im Studio die Übungen in den Kursen mache :D Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Wall-Sit-Challenge! Du schaffst das!!!!!

      Löschen
  6. Hey Peggy,
    schreib doch mal wieder! Ich bin immer so motiviert durch deine Einträge und würde mich freuen zu hören, wie es bei dir weitergegangen ist bzw. wie es grade läuft!
    LG Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emmi!
      Das ist ja voll lieb von dir, freut mich, dass ich andere motivieren konnte! :) Mir gehts sehr gut, das Abnehmen ist ja erst der Anfang, sein Traumgewicht zu halten ist eine lebenslange Aufgabe und die versuche ich gerade zu meistern :)

      Löschen
  7. Hallo Peggy,
    ich würde dir gerne eine Mail schreiben, leider finde ich hier nirgendwo deine Mailadresse. Magst du mir die geben?
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden Deutschlands,
    Imke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Imke! Gib mir doch deine Mail-Adresse und ich schreibe dir :) Lg

      Löschen
    2. Hallo Peggy, ich habe gerade deinen aktuellen Post gelesen und mich freut es sehr, dass es dir gut geht. Ich hätte dir sonst gerne etwas zur Aufmunterung gemailt, aber das brauche ich nun glaub ich nicht mehr! Alles Gute für dich!!!

      Löschen